Schwimmende Verlegung – eine saubere Sache

Written by admin on Mai 12th, 2017. Posted in Allgemein

Parkett

Sie möchten Ihrem Wohnraum mit Parkett ein angenehmes Ambiente verleihen? Sie haben in dem Zusammenhang etwas von schwimmender Verlegung gehört? Dieser Artikel erklärt, was „schwimmend“ bedeutet, welche Vor- und Nachteile Sie kennen sollten und gibt Tipps, wie das Verlegen des neuen Fußbodens reibungslos von der Hand geht.

Im Gegensatz zur Verklebung oder der eher selten anzutreffenden Vernagelung wird beim schwimmenden Verlegen das Parkett nicht mit dem Untergrund verbunden. Hier sind lediglich die einzelnen Bretter oder Elemente miteinander verknüpft. Diese Vorgehensweise bietet eine ganze Reihe von Vorteilen. Beispielsweise werden sich Hobbyhandwerker auf die unkomplizierte Verlegung freuen. Die Klickverbindungen zwischen den Einzelteilen lassen sich problemlos ineinanderfügen. Ihr Geldbeutel wird ebenfalls geschont, da auf teure und oft auch gesundheitsgefährdende Kleber verzichtet werden kann. Weiterhin wirkt sich vorteilhaft aus, dass der Boden im Gegensatz zum Verkleben bei der schwimmenden Verlegung einige kleinere Unebenheiten aufweisen darf. Sollten Sie sich irgendwann für ein anderes Parkett entscheiden, kann der Boden problemlos wieder demontiert werden.
Aus dem Stichwort Demontage ergibt sich allerdings auch ein Nachteil dieser Verlegungsart. Die Lebensdauer ist hier geringer als bei Vollverklebung. Ein höherer Trittschall muss ebenfalls in Kauf genommen werden. Dies hängt mit der fehlenden Verbindung mit dem Untergrund zusammen. Durch eine hochwertige Trittschalldämmung kann dieser Nachteil hingegen wieder wettgemacht werden. Bei Verwendung einer Fußbodenheizung sollte dann allerdings auf den erhöhten Wärmedurchlasswiderstand geachtet werden.

Achten Sie bitte vor dem Aufbringen des Parketts darauf, die einzelnen Pakete zu öffnen, damit sich die Elemente akklimatisieren können. Der Untergrund sollte trocken sein und wenige Unebenheiten aufweisen. Das Verwenden einer Feuchtigkeitsbremse in Form einer PE-Folie empfiehlt sich dringend.
Parkett sollte stets parallel zum einfallenden Licht verlegt werden. Andernfalls werden kleinere Fugen und Unebenheiten sichtbar. Achten Sie weiterhin darauf, an der entgegengesetzten Seite der Tür anzufangen.

Durch die unkomplizierte Verarbeitung empfiehlt sich die schwimmende Verlegung von Parkett für die meisten Kunden. Die Flexibilität, den Fußboden bei neuen Wunschvorstellung schnell wieder verändern zu können, sorgt ebenfalls dafür, dass diese Art der Verlegung so attraktiv ist.

Laminat und Fußbodenheizung – eine gewinnbringende Verbindung

Written by admin on Mai 12th, 2017. Posted in Allgemein

Laminat

Laminat im eigenen Heim ist eine feine und gemütliche Sache – genauso wie auch eine Fußbodenheizung. Viele von Ihnen haben sich sicher schon einmal gefragt, ob beides kombiniert werden kann. Dieser Artikel beleuchtet Machbarkeit und Voraussetzungen und gibt Tipps zum Verlegen von Laminat auf Fußbodenheizungen.

Die gute Nachricht ist, dass Laminat generell dafür geeignet ist, zusammen mit einer Fußbodenheizung verlegt zu werden, wenn der Hersteller dies nicht explizit untersagt. Allerdings gibt es einige Punkte, die Sie dabei beachten sollten. Der wichtigste Aspekt ist der Wärmedurchlasswiderstand. Dieser beschreibt die Wärmedämmeigenschaft des Laminats. Je niedriger dieser Wert liegt, desto effizienter arbeitet die Heizung. Der Wert sollte aber bei maximal 0,15 KW pro Quadratmeter liegen. Ebenso sollten Sie darauf achten, dass der Untergrund trocken ist. Bei Neuverlegung des Estrichs empfiehlt es sich, mindestens 30 Tage abzuwarten, um sicher zu gehen, dass der Untergrund wirklich abgetrocknet ist. Andernfalls kann die Feuchtigkeit zu Aufquellen des Laminates führen. Um eine lange Haltbarkeit des Fußbodens zu gewährleisten, sollte die Oberflächentemperatur auf dem Laminat nicht über 26 Grad Celsius liegen.

Achten Sie bitte unbedingt auf das Verlegen einer Dampfbremse. Hierbei handelt es sich um eine PE-Folie, die das Eindringen von Wasserdampf in den Wohnraum verhindern soll. Das Einbringen der Dampfbremse kann wahlweise auf dem Estrich, oder über der Trittschalldämmung erfolgen. Der oben erwähnte Wärmedurchlasswiderstand sollte hierbei allerdings nicht außer Acht gelassen werden.
Soll die Fußbodenheizung in einem Neubau verlegt werden, muss der darunter liegende Estrich eine Aufheizphase überstehen. Dabei wird die Heizung langsam auf volle Leistung gebracht. Infolgedessen soll die Restfeuchte aus dem Estrich gezogen, sowie Rissbildung durch Erhitzen und Abkühlen verhindert werden. Nach der Aufheizphase sollte umgehend mit der Verlegung des Bodens begonnen werden. Achten Sie unbedingt darauf, von Ihrem Heizungsbauer ein Auf- und Abheizprotokoll für den Heizprozess zu bekommen.

Eine Fußbodenheizung in Verbindung mit Laminat erfordert aufgrund seiner größeren Materialdichte eine erhöhte Heizleistung. Ist der Raum allerdings einmal erwärmt, können Sie das angenehme Ambiente eines Laminatbodens lange genießen.

Stabilität und Sicherheit im Kinderzimmer – die richtigen Kindermöbel

Written by admin on April 12th, 2017. Posted in Allgemein

Kindermöbel

Vor allem im Kinderzimmer sind alle auf Sicherheit bedacht. Steckdosen werden Kindersicher gemacht, Kabel werden verkleidet und alle Gefahrenquellen beseitigt. Häufig werden hier allerdings die Kindermöbel vergessen. Aber gerade hier lauern ungeahnte Gefahren. Sind Möbel nicht richtig befestigt, können diese umkippen. Häufig besitzen sie zudem keine abgerundeten Ecken und sind somit eine potentielle Verletzungsgefahr.

Robust und pflegeleicht

An Kindermöbel werden besondere Anforderungen gestellt. Durch das Spielen werden nicht nur die Oberflächen oder die Struktur belastet, sondern eine weitere Herausforderung besteht im schnellen Wachstum der Kinder. Da Kinder nun mal spielen und dabei nicht wirklich Rücksicht nehmen, ist es wichtig, dass die Möbel robust, und dennoch pflegeleicht sind. Bei der Materialwahl kommt es auf drei Aspekte an. Die Kindermöbel müssen Haltbarkeit und Stabilität aufweisen, zudem sollten sie möglichst Schadstofffrei und leicht zu pflegen sein, weshalb nicht die nächstbesten günstigen Möbel aus dem Discounter gekauft werden sollten. Besonders Möbel aus Massivholz bieten sich hier an. Vor allem Nadelhölzer eignen sich, da diese sehr stabil sind. Ahorn, Eiche und Buche sind günstig und enthalten zudem keine Terpene. Außerdem sind hier keine Schadstoffe durch Lacke vorhanden, welche häufig Weichmacher enthalten. Die Kindermöbel sollten zudem Standsicher sein und abgerundete Ecken und Kanten besitzen.

Kindermöbel sind für die Kinder gedacht

Da die Möbel im Kinderzimmer stehen und die Kinder hier ihre Zeit verbringen, sollten die Möbel den Kindern gefallen. Da sich der Geschmack bei Kindern schnell ändert, sollten die Kindermöbel flexibel einsetzbar sein und möglichst mit dem Geschmack mitwachsen. Neutrale Möbel sind hier von Vorteil, da man so eher die Deko, oder die Wandfarbe ändern kann, und so an die Wünsche der Kinder anpassen kann.

Klarer Spaß am Baden – Gartenpools richtig reinigen

Written by admin on April 12th, 2017. Posted in Allgemein

Gartenpools

Langsam aber sicher läutet der Frühling die warme Zeit des Jahres ein. Viele Menschen freuen sich daher auf den erfrischenden Badespaß des hauseigenen Gartenpools. Wenn Sie selbst Besitzer eines Gartenpools sind, sollten Sie sich im Vorfeld über die Pflege und die Reinigung Ihrer Anlage ausführlich informieren. Denn Sauberkeit und Hygiene sind die wichtigsten Voraussetzungen für eine sorgenfreie Badezeit.

Die Grundreinigung

Im Prinzip sollte Ihr Pool im Frühjahr einer Grundreinigung unterzogen werden! Dies geschieht zunächst mit Hilfe eines Keschers, mit dem Sie den Dreck an der Wasseroberfläche abtragen können. Nach diesem Schritt pumpen Sie das komplette Wasser Ihres Gartenpools mit Hilfe einer Tauchpumpe ab. Anschließend können Sie mit der Reinigung des Poolbeckens beginnen.

Regelmäßige Reinigung

Neben der Grundreinigung ist Regelmäßigkeit einer der wichtigsten Aspekte. Wenn Sie Ihren Gartenpool einmal die Woche mit Hilfe einer automatischen Reinigungsbürste sowie eines Swimmingpool- Staubsaugers reinigen, haben Algen (welche hauptsächlich für unsauberes Wasser verantwortlich sind) keine Chance. Denn gerade an Ecken und Kanten setzt sich Schmutz ab, welcher von einem regulären Filtersystem nicht restlos beseitigt werden kann. Um das Wasser Ihres Gartenpools möglichst lange klar und sauber zu halten, empfiehlt sich zusätzlich eine Behandlung mit Chlor oder Brom. Die Behandlung mit Brom bietet den Vorteil, dass keine Geruchsbelästigung stattfindet und Ihre Augen im Gegensatz zum Chlor wesentlich weniger gereizt werden. Sie sollten außerdem grundsätzlich darauf achten, dass die Pumpe Ihres Gartenpools passend auf die Filterleistung und das Volumen eingestellt ist.

pH Wert

Um die Qualität des Wassers zu überprüfen, sollten Sie regelmäßig den pH-Wert des Wassers kontrollieren. Hierfür genügt ein normales pH-Messgerät. Der optimale Wert sollte zwischen 7 und 7,4 liegen.

Informationen über Flechtzäune

Written by admin on März 21st, 2017. Posted in Allgemein

Zäune

Flechtzäune sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Dies liegt zum einen daran, dass Flechtzäune modern und langlebig sind. Weiterhin sind die Kosten für einen solchen Zaun im Vergleich zu anderen Arten relativ gering. Zudem erfüllt ein Flechtzaun die Aufgabe eines Sichtschutzes und schützt so vor unerwünschten Einblicken.

Haselnuss-Flechtzaun eine beliebte Alternative

In den meisten Fällen ist ein Flechtzaun aus natürlichen Materialien erstellt, dies fördert den ökologischen Aspekt. Dies unterstützt die nachhaltige Forstwirtschaft und ist zudem umweltfreundlich. Hierbei ist der Flechtzaun aus Haselnussholz eine beliebte Alternative. Diese Variante ist insbesondere für dicht besiedelte Wohngegenden von besonderem Vorteil, da er wenig Platz einnimmt und optimalen Schutz gewährleistet. Weiterhin sind Flechtzäune sehr pflegeleicht, denn der Zaun muss weder mit Farbe noch mit Imprägnierungen behandelt werden.

Montage eines Flechtzauns

Die Montage von Flechtzäunen ist zwar nicht schwierig, jedoch sollten trotzdem einige Aspekte vor dem Aufbau beachtet werden. Als erstes sollte beachtet werden, dass die Grundstücksgrenze nicht überschritten werden darf. Des Weiteren sollte sich darüber informiert werden, ob kommunale Vorgaben hinsichtlich der Höhe des Zauns existieren. ist dies der Fall, muss sich an diese Richtlinien gehalten werden. Auch die Berücksichtigung von unterirdischen Wasser- und Stromleitungen ist notwendig. Innerhalb der Phase der Vorbereitung sollte sichergestellt werden, dass alle benötigten Materialien vorhanden sind. Daraufhin kann die Montage der Pfosten und des Flechtzauns beginnen. Hierbei sollten die Pfosten in einem Abstand von ca. zwei Metern angebracht werden. Als Vorsichtsmaßnahme ist es sinnvoll, wenn die Pfosten im Boden mit Beton gefestigt werden. Ist dieser Schritt erledigt, kann man mit der Montage der Flechtzäune beginnen. Hierbei wird der Fechtzaun an die Pfosten gelegt, dieser wird dann mit Schrauben gefestigt.

Kork und Vinyl – Ähnlicher als man denkt

Written by admin on März 21st, 2017. Posted in Allgemein

Kork

Sie stehen vor der Neugestaltung eines Raumes oder der gesamten Wohnung? Dann stehen Sie eventuell auch vor der Entscheidung, aus welchem Material dieser beschaffen sein soll. Die Wahl, welcher Art die Beschaffenheit des neuen Bodens sein soll, kann schnell zur Qual werden. Vielleicht sind Ihnen bei Ihren Überlegungen schon einmal Korkböden oder Vinylböden in den Sinn gekommen. Lesen Sie hier, welche Vor- und Nachteile beide Materialien bieten und für wen welcher Boden besonders geeignet ist.

Kork – Die natürliche Alternative

Da Kork ein Naturprodukt ist, strahlt es in erster Linie Natürlichkeit sowie Gemütlichkeit aus und sorgt für eine wohlige Atmosphäre in jedem Raum. Besonders Kinder und damit auch ihre Eltern schätzen seine wärmedämmenden Eigenschaften und die ausgestrahlte Fußwärme. Allerdings sollten Sie sich bewusst sein, dass Korkböden für Fußbodenheizungen ungeeignet sind. Die Stärke des Materials sowie sein Quellverhalten lassen eine Verwendung dafür nicht zu. Entgegen mancher landläufiger Meinung kann Kork sehr leicht gereinigt werden und ist gegen Feuchtigkeit nicht anfällig. Vor allem Ihr Rücken wird Ihnen die Entscheidung hin zu Korkböden danken. Der Grund dafür ist seine Elastizität.

Vinyl – Zu Unrecht unterschätzt

Wer an Vinylböden denkt, dem fallen oft zuerst triste und sterile Büro- oder Krankenhausböden ein. Umso mehr erstaunt es dann, wie nahezu endlos die Möglichkeiten an Farben und Designs im Bereich Vinyl mittlerweile sind. Dabei freuen sich sowohl diejenigen, die den Boden verlegen, als auch jene, die den Boden reinigen dürfen über die problemlose Handhabung sowie dessen Beschaffenheit. Wie auch bei Korkböden schluckt Vinyl in außerordentlichem Maße Lärm sowie andere Geräusche. Allerdings sind dessen Umwelteigenschaften arg verbesserungswürdig.

Für welches Material Sie sich letztendlich entscheiden, ist natürlich immer Ihren persönlichen Vorlieben geschuldet. Dennoch schaffen es beide Varianten bei allen Unterschieden in Beschaffenheit und Anmutung Ihnen ein wohlig warmes Gefühl zu vermitteln und geben Ihnen die Möglichkeit Ihren Raum so zu gestalten, dass er ein Ort des Wohlfühlens und der Ruhe werden kann.

Der exotische Fußbodenbelag – Wenge Laminat

Written by admin on Februar 24th, 2017. Posted in Allgemein

Wenge Laminat

Holzböden oder Bodenbeläge in Holzoptik finden immer mehr Anhänger, auch ein Laminatboden mit Holzoptik verschafft angenehme Wohngefühle. Besonders exotische Hölzer haben das gewisse Etwas, so zum Beispiel auch ein Wenge Laminat. Laminat ist günstiger als Echtholzparkett, aber kaum davon zu unterscheiden. Vor allem ist Laminat aber wesentlich härter und robuster und hält auch größeren Belastungen stand. Er ist somit auch für Vorräume, Büros oder Arztpraxen zu empfehlen.

Ein exotischer Bodenbelag für besondere Räume

Beim Wenge-Holz handelt es sich um ein tropisches Holz, welches vor allem in afrikanischen Regenwäldern wächst. Der Stamm der Wenge ist beinahe astfrei, darum wird das Holz auch gerne für das Griffbrett einer Gitarre verwendet. Beim Wenge Laminat wirkt sich die Astfreiheit natürlich auch positiv aus, so gibt es beinahe keine Holzaugen oder Verästelungen. Das kaffeebraune Holz besitzt eine schwache Maserung und bringt in jeden Raum einen exotischen Touch. Als Möbel eignen sich dunkle Kolonialstilmöbel am besten, aber Sie können auch mit Kontrasten arbeiten und sich moderne helle Möbel in den Raum stellen. Beide Möglichkeiten bringen durchaus angenehme Stimmungsbilder und erlaubt ist ohnehin alles, was gefällt.

Beim Kauf auf Qualität achten

Wie jeder Laminatboden ist auch Wenge Laminat in mehreren Schichten aufgebaut. An oberster Stelle befindet sich immer die Dekorschicht, die in Wengeoptik ausgeführt ist und kaum vom echten Holz unterschieden werden kann. Über der Dekorschicht befindet sich noch eine Schutzschicht, die besonders fest sein sollte, um die Dekorschicht vor Beschädigungen zu schützen. Je dicker die Schutzschicht, umso langlebiger ist der Wenge Laminat. Ein Ausfärben ist im Gegensatz zum Parkett nocht möglich. Für die Reinigung brauchen Sie dann nur mehr einen Besen, Staubsauger und ein feuchtes Tuch.

Gestalten Sie mit Laminat in der Küche einen gemütlichen Familientreffpunkt

Written by admin on Februar 24th, 2017. Posted in Allgemein

Bodenbeläge

Laminat ist heutzutage einer der beliebtesten Bodenbeläge für die Wohnung. Es gibt kaum ein Dekor, das nicht erhältlich und realisierbar ist. Holzdekor oder Fliesenoptik ist bei Laminat keine Frage mehr. Es gibt ihn in allen Varianten. Ziehen Sie in eine neue Wohnung, die Sie gemietet haben oder wollen Sie beim Bodenbelag flexibel bleiben und ihn nach längerer Nutzung austauschen können, sind Sie bei der Wahl von Laminat für die Küche gut beraten, sofern Sie einige Dinge für die Verlegung beachten.

Die Küche als Feuchtraum erfordert besonderes Laminat

Laminat in der Küche ist einer höheren Beanspruchung und einer höheren Feuchtigkeit ausgesetzt, als das Laminat im Wohnraum. Setzt man ein normales Laminat in der Küche ein, kann dieses bei der höheren Feuchtigkeit an den Fugen aufquellen. Greifen Sie beim Laminat für die Küche auf feuchtigkeitsresistentes, wasserabweisenes Laminat zurück. Idealerweise sollten die Kanten gegen Feuchtigkeit zusätzlich versiegelt sein.

Härtegradklassen für die Küche

Je ausgeprägter der Härtegrad, desto unempfindlicher ist Ihr neuer Boden gegen Beschädigungen, die durch schwere Gegenstände, wie Töpfe hervorgerufen werden. Entscheiden Sie sich beim Laminat in der Küche für einen Belag, der mit Stöckelschuhen betreten werden kann, sind Sie, was den Härtegrad angeht, auf der sicheren Seite.

Die Verlegung

Beim Verlegen von Laminat in der Küche müssen Sie darauf achten, dass die vorhandenen Stöße klein sind, damit das Eindringen von Wasser vermindert wird. Abhängig von der Verlegerichtung und der Dekorauswahl wird der Raum kleiner oder größer. Lange Paneele streckt den Raum. Karos und dunkle Farben lassen den Raum kleiner wirken. Das Reinigen des Laminats wird leichter, wenn Sie nicht ständig gegen die Fugen wischen müssen. Wägen Sie die Verlegerichtung sorgfältig ab.

Achtsam mit Parkett umgehen

Written by admin on Januar 27th, 2017. Posted in Allgemein

Parkett

Parkett ist ein fantastischer Bodenbelag, der robust und widerstandsfähig ist. Doch natürlich benötigt auch der strapazierfähigste Boden eine gute Pflege, damit man lange Freude daran haben kann. Bei Parkett gilt es, auf den korrekten Reiniger zu achten, damit es nicht zu Schäden an den Parkettbohlen kommt.

Gute Pflege für ein reines Holzprodukt

Da Parkett ein pures Holzprodukt ist, benötigt es einen Parkettreiniger, der das Holz nicht angreift, aber dennoch optimal schützt. Herkömmliche Reiniger sind hierfür nicht geeignet. Hierfür gibt es verschiedene gute Parkettreiniger, die ihre Vor- und Nachteile haben. Doch bevor diese ausgewählt werden, ist es wichtig zu wissen, mit welchem Präparat das Parkett zuvor behandelt wurde. Denn lackiertes Parkett muss anders behandelt werden als geöltes oder gewachstes.

Bioaktive Reiniger

Diese Parkettreiniger bestehen aus einer Kombination von Bio-Alkohol und einem Fettlöser, der aus natürlich nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird, zusammengesetzt. Es empfiehlt sich, diese mit der dazugehörigen Wischpflege einzusetzen, die auf  reiner Seifengrundlage basiert und den Boden ebenfalls schonend bearbeitet.

Guter synthetischer Parkettreiniger

Hierbei handelt es sich meist um einen Parkettreiniger der oberen Preisklasse. Es ist möglich diesen für alle Arten von Parkett und Laminat zu verwenden. Als Ergänzung empfiehlt sich eine Parkettpolitur. Durch ihre Anwendung wird der Fußboden wieder zum Glänzen gebracht. Bereits aufgebrachte Versiegelungen werden nicht von ihm angegriffen oder gar abgetragen.

Wissenswertes

Grundsätzlich sollte man bei der Auswahl des Parkettreinigers große Achtsamkeit walten lassen. Sicherlich gibt es gut Produkte im Baumarkt. Um seinem Parkettbodens jedoch etwas Gutes zu tun, sollte man direkt bei einem Fachbetrieb nach dem geeigneten Mittel fragen.

Industrieparkett – stabil, strapazierfähig und dauerhaft

Written by admin on Januar 27th, 2017. Posted in Allgemein

Bodenbelag

Industrieparkett ist wie der Name schon ausdrückt, eine Parkettart, die durch ihre besonderen strapazierfähigen und dauerhaften Eigenschaften gern in Produktionshallen, Lagerhallen, Schulen, Universitäten, Kindergärten, Tagesstätten, Werkstätten, Bürokomplexen, Empfangshallen, Sälen sowie im privaten Bereich genutzt wird. Im Unterschied zu herkömmlichen Parkettarten ist beim Industrieparkett die Holzfaserrichtung senkrecht, und war früher ein Produkt aus des Mosaikparkett Produktion, was besonders interessant für die optische Wirkung ist. Zudem sorgt dieser natürliche Bodenbelag für ein angenehmes Raumklima, ist fußwarm und entlastet beim Gehen und Stehen die Gelenke sowie den Bewegungsapparat, was in Produktionshallen von Vorteil ist. Industrieparkett ist ein Massivparkett, welches fest mit dem Unterboden verbunden werden muss. Um eine ebene und attraktive, wasser- und schmutzabweisende Oberfläche zu erhalten wird das Industrieparkett geschliffen und versiegelt. Industrieparkett kommt als einzelne dünne Stäbchen mit unbehandelter Oberfläche in den Handel und ist mit unterschiedlichen Maßen bezüglich der Höhe oder Stärke, der Breite und der Länge erhältlich. Zudem gibt es bereits vorgefertigte Verlegeeinheiten, bei denen die Stäbchen auf einem Trägermaterial angebracht sind. Die geläufigsten Holzarten sind Lärche, Douglasie, Eiche, Fichte, Kiefer Birke, Esche, Birke, Buche und Ahorn.

Eigenschaften

Industrieparkett überzeugt durch seine ansprechende Optik und zeichnet sich gegenüber herkömmlichen Parkettarten durch seine hohe Stabilität, Druckfestigkeit sowie Härte aus. Selbst nach jahrelanger dauerhafter Beanspruchungen weist es kaum Verschleißerscheinungen auf und kann bei Bedarf augrund seiner Aufbaustärke, mehrmals abgeschliffen und neu versiegelt werden. Es ist ein optisch attraktiver, hochbelastbar, abriebfester, fußwarmer Bodenbelag und nahezu unverwüstlich.

Beachtenswertes

Wer sich für das strapazierfähige und attraktive Industrieparkett entscheidet, sollte sich von einem Fachmann beraten lassen. Wichtig ist die feste, fachgerechte Verleimung mit dem ebenen, sauberen und trockenem Untergrund. Auch die Versiegelung der Oberfläche sollte mit für Innenräume konzipierten Ölen oder Lacken erfolgen. Beachtenswert ist auch, dass von unten eindringende Feuchtigkeit oder Nässe das Parkett aufquellen lassen kann, was zu Verwerfungen führt, deshalb sollte eine Isolierschicht eingebaut werden. Aber auch zu trockene Luft in beheizten Räumen kann die Stäbchen des Industrieparketts unterschiedlich schnell austrocknen lassen, was zur Verbreiterung der Fugen führt und die Stabilität des Industrieparketts negativ beeinflusst.